Bannerbild Sanitär Heizung Klima Energie Metallbau

Vereinssatzung der Haustechnik im Internet e.V. in Freiburg

Satzung

§ 1 Name und Sitz
Der Verein führt den Namen Haustechnik im Internet, hat seinen Sitz in Freiburg und soll ins dortige Vereinsregister eingetragen werden. Nach der Eintragung lautet der Vereinsname Haustechnik im Internet e. V..
 
§ 2 Vereinszweck
1. Abbau von Schwellenängsten bei der Benutzung des Internet in der Haustechnikbranche
2. Schaffung eines Präsentations- und Informationsforums für alle Mitglieder
3. Schaffung eines Kommunikationsforums für alle (Mitglieder und Nichtmitglieder)
4. Schaffung eines Experimentierumfelds für innovative Kräfte in der Haustechnik
5. Aufsuchen und Nutzbarmachung der weltweit zur Verfügung gestellten branchenspezifischen Informationen

Der Vereinszweck soll dadurch erreicht werden, dass

1. ein Internetserver betrieben wird, der mit Inhalten von Vereinsmitgliedern gefüllt wird.
2. Veranstaltungen (z.B. Workshops, Vorträge, Diskussionen) organisiert werden.
 
§ 3 Mitgliedschaft
Mitglied des Vereins kann jede natürliche oder juristische Person werden, die mittelbar oder unmittelbar mit dem Bereich Haustechnik zu tun hat. Die Aufnahme in den Verein erfolgt nach schriftlichem Aufnahmeantrag durch den Beschluß des Vorstandes. Die Mitgliedschaft beginnt mit dem Ersten des Monats, der auf den Monat folgt, in dem der Vorstandsbeschluß erfolgte.
 
§ 4 Austritt und Ausschluß
Die Mitgliedschaft kann mit dreimonatiger Frist zum Ende eines jeden Kalenderjahres gekündigt werden. Die Kündigung ist mit eingeschriebenen Brief an den Vorstand zu richten, der die Kündigung schriftlich zu bestätigen hat. Ein Mitglied kann aus dem Verein ausgeschlossen werden, wenn es gegen die Interessen des Vereins verstößt. Der Ausschluß wird vom Vorstand vorläufig beschlossen und der nächstfolgenden Mitgliederversammlung zur endgültigen Abstimmung vorgelegt. Der Ausschluß wird wirksam zum Ende desjenigen Monats, in dem die Mitgliederversammlung dies beschlossen hat. Das Mitglied ist entsprechend vom Vorstand über den Beschluß zu unterrichten.
 
§ 5 Beiträge
Der jährliche Beitrag beträgt zur Zeit 50,-- € für Lastschriftzahler und 60,-- € für Überweisungszahler. Die Höhe des Beitrages wird jährlich von der Mitgliederversammlung durch Beschluß festgelegt und den Mitgliedern bekanntgegeben. Auf Antrag können Mitglieder von der Zahlung eines Beitrages freigestellt werden, wenn sie stattdessen Dienst- oder Sachleistungen dem Verein zur Verfügung stellen. Über den Antrag entscheidet die Mitgliederversammlung.
 
§ 6 Vorstand
Der Vorstand besteht aus dem 1. und dem 2. Vorsitzenden, dem Schatzmeister und dem Schriftführer. Alle Vorstandsmitglieder müssen Mitglieder des Vereins sein. Sie werden von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von zwei Jahren gewählt, bleiben jedoch nach Ablauf der Amtszeit bis zur Neuwahl eines Vorstandes im Amt. Tritt ein Vorstandsmitglied während der Amtszeit zurück, so hat eine außerordentliche Mitgliederversammlung einen Nachfolger für den Rest der Amtszeit zu wählen. Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der 1. und der 2. Vorsitzende. Sie vertreten den Verein gerichtlich und außergerichtlich jeweils allein.
 
§ 7 Mitgliederversammlung
Die ordentliche Mitgliederversammlung findet einmal im Jahr statt. Bei besonderen Anlässen kann die Mitgliederversammlung außerhalb dieser Zeit einberufen werden, das muß der Fall sein, wenn die Vereinsinteressen dies erfordern oder wenn ein Viertel der Mitglieder dies unter Angabe von Gründen schriftlich vom Vorstand verlangt.
 
§ 8 Einladungsfrist
Die Mitgliederversammlung wird vom 1. oder im Verhinderungsfalle vom 2. Vorsitzenden unter Einhaltung einer Einladungsfrist von vier Wochen durch Bekanntgabe auf dem vom Verein betriebenen Server einberufen. Die vorläufige Tagesordnung ist beizufügen.
 
§ 9 Ablauf der Mitgliederversammlung
Die Mitgliederversammlung wird vom 1. oder im Verhinderungsfalle vom 2. Vorsitzenden geleitet, sind beide Vorsitzende verhindert, so wählt die Mitgliederversammlung aus ihrer Mitte einen Versammlungsleiter. Vor Eintritt in die Tagesordnung kann die Mitgliederversammlung Ergänzungen zur vorläufigen Tagesordnung beschließen. Bei der Beschlußfassung entscheidet die Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen, Stimmenthaltungen bleiben unberücksichtigt. Die Art der Abstimmung wird vom Versammlungsleiter festgelegt, die Abstimmung muß schriftlich durchgeführt werden, wenn ein Viertel der stimmberechtigten anwesenden Mitglieder dies beantragt.
 
§ 10 Satzungsänderung
Satzungsänderungen und Beschlüsse zur Vereinsauflösung bedürfen einer qualifizierten Mehrheit von drei Vierteln der abgegebenen gültigen Stimmen.
 
§ 11 Beschlüsse
Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung sind schriftlich festzuhalten und in den Vereinsakten aufzubewahren. Sie müssen Ort und Zeit der Versammlung, Abstimmungsergebnisse und die Unterschriften des Versammlungsleiters und des Schriftführers enthalten.
 
§ 12 Geschäftsjahr
Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. Der Schatzmeister hat für jedes Geschäftsjahr einen Kassenbericht zu erstellen und ein Budget für das kommende Geschäftsjahr vorzulegen.
 
§ 13 Satzungsänderung aus zwingenden Gründen
Der Vorstand wird ermächtigt, diese Satzung insoweit zu ändern, als seitens der Behörden Beanstandungen erhoben werden, die die Eintragungsfähigkeit des Vereins betreffen.
 
Die vorstehende Satzung wurde am 21. Juni 1996 in Freiburg beschlossen und am 23.3.2007 in Freiburg geändert.



Haustechnik im Internet e.V. - - 79100 Freiburg - Tel: 0761 4701 0 - Fax: 0761 4701 111 - Email: info@vfnm.de